Sanierung Bielefelder Straße geplant

Die vom Landesbetrieb Straßenbau NRW im Jahr 2018 geplante Sanierung der Bielefelder Straße und Brockhagener Straße zwischen B 68 und Hilterweg beschäftigte 2017 die politischen Gremien der Gemeinde Steinhagen. Am 9. März 2017 hat der Bauausschuss erneut beraten.

Am 8. Dezember 2016 wurden die Pläne des Landesbetriebes und Alternativvorschläge eines von der Gemeinde Steinhagen beauftragten Planungsbüros erstmals in einer Sitzung des Bauausschusses öffentlich vorgestellt. Die Sitzung im Ratssaal wurde von zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern verfolgt. Die Sitzungsvorlagen und Pläne sind auf der Homepage der Gemeinde Steinhagen unter www.steinhagen.de veröffentlicht.

"Es gilt insbesondere die Rad- und Gehwegführung, Kreuzungspunkte und Querungsmöglichkeiten zu optimieren", so Bürgermeister Klaus Besser. So wird die Gemeinde die Frage beantworten müssen, ob sie neben der bereits bestehenden Forderung nach einem Kreisverkehr am Knotenpunkt Hilterweg auch im Kreuzungsbereich am Rathaus und ZOB einen Kreisverkehr wünscht. Die Kosten für von den Ausbauplänen des Landesbetriebs abweichenden Wünschen der Gemeinde müssen aus dem Gemeindehaushalt finanziert werden. Die Normen des Landesbetriebes für Landstraßen sind dabei zu berücksichtigen.

"Am 8. Dezember wurden zunächst die Pläne vorgestellt. Es wird sich eine mehrwöchige fraktionsinterne politische und sicherlich auch öffentliche Diskussion anschließen, bevor im ersten Quartal 2017 in den politischen Gremien die Wünsche der Gemeinde Steinahgen beschlossen werden. Dies wäre dann der Verhandlungsauftrag für mich in den weiteren Abstimmungsgesprächen mit dem Landesbetrieb als Straßenbaulastträger", so Bürgermeister Klaus Besser.

Am 9. März 2017 hat der Bauausschuss erneut über die Bielefelder Straße, Woerdener Straße und Brockhagener Straße beraten. Die Sitzung im Ratssaal war öffentlich und zahlreiche Zuhörer verfolgten die 2 1/2stündige Sitzung.

Am 20. Februar 2017 hatte die CDU-Fraktion ab 18.30 Uhr zu einer öffentlichen Fraktionssitzung zu dem Thema im Ratssaal eingeladen. Am 5. März 2017 gab es auf Einladung der SPD-Fraktion einen Ortstermin an der Voßheide.

Die Pläne und Sitzungsunterlagen und die inzwischen vorliegenden Stellungnahmen der Fahrradinitiative, der FDP, der Grünen, der CDU und der SPD sowie interessierter Bürger sind auf der Homepage der Gemeinde Steinhagen unter www.steinhagen.de veröffentlicht.

Der Landesbetrieb Straßen NRW prüft die Wünsche der Gemeinde Steinhagen seit nunmehr über einem Jahr. Mit einem Baubeginn ist 2018 nicht mehr zu rechnen.

Auch nach der Fertigstellung der A 33 bleiben Steinhagen somit große Straßenbaustellen erhalten. Vorbereitet wird neben der Sanierung der Bielefelder Straße auch die Sanierung der Bahnhofstraße. "Dazu gibt es derzeit aber noch keine Pläne. Im Laufe des Jahres 2018 dürfte aber auch die Bahnhofstraße Bauausschuss und Rat beschäftigen", blickt Bürgermeister Klaus Besser in die Zukunft.

Copyright © 2018 Besser für Steinhagen. Alle Rechte vorbehalten.
Individualisierung vh-concept: Webdesign - Internet - Print
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.