Sozialausschuss mit langer Tagesordnung

Zahlreiche Punkte standen auf der Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Generationen, Arbeit, Soziales und Integration am 15. Mai 2018. Für die erkrankte Ina Bolte (SPD) leitete Bernhard Janßen (CDU) die Sitzung.

Begonnen hat der Ausschuss seine Beratungen mit dem Jahresbericht 2017 über die Gewährung von Windelgeld in der Gemeinde Steinhagen. Eine von vielen familienfreundlichen Maßnahmen in der Gemeinde Steinhagen. Über 500 Eltern haben 2017 Windelgeld für ihre Kinder erhalten.

Unter dem zweiten Tagesordnungpunkt stand ein weiteres familienfreundliches Projekt im Fokus, und zwar das Projekt "Jung trifft Alt". Es folgte der Jahresbericht 2017/2018 zum Audit Familiengerechte Kommune.

Die Verwaltung schlug dem Ausschuss außerdem eine Änderung der Richtlinien für die Gewährung von Ehrenamtsausweisen vor. Inhaber des Ehrenamtsausweises sollen für weitere Leistungen im Gebiet der Gemeinde Steinhagen Vergünstigungen erhalten. "Wir wollen damit das ehrenamtliche Engagement weiter unterstützen und fördern", so Bürgermeister Klaus Besser. Nach intensiver Duskussion stimmte der Ausschuss schließlich zu.

Unter dem Tagesordnungspunkt "Armutsprävention in Steinhagen" hatte die Verwaltung die bereits vorhandenen Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten aufgeführt. Außerdem informierte die Verwaltung wie in jeder Sitzung über die Unterbringung der ausländischen Flüchtlinge in der Gemeinde Steinhagen und die Zahl der Neuzuweisungen.

Copyright © 2018 Besser für Steinhagen. Alle Rechte vorbehalten.
Individualisierung vh-concept: Webdesign - Internet - Print
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.