Glockenläuten für den Frieden

Am 11. November werden weltweit Glocken für den Frieden läuten, auch in der Gedächtniskirche in Berlin.

Anlass ist der 100. Jahrestag des Waffenstillstands im ersten Weltkrieg. Am 11. November um 13.30 Uhr werden daher in Deutschland, Europa und vielen anderen Ländern der Welt Kirchengemeinden mit Glockengeläut an den Erhalt des Friedens erinnern. 

1918 hatten nach Bekanntwerden des Waffenstillstands spontan zahlreiche Gemeinden mit anhaltendem Glockengeläut reagiert und so die Menschen über das Ende des Krieges und den Beginn der Friedenszeit informiert.

Frieden in Deutschland gab es in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aber nur 21 Jahre. Am 1. September 1939 begann mit dem Einmarsch deutscher Soldaten in Polen der von den Nationalsozialisten geplante und vorbereitete zweite Weltkrieg, in dessen Verlauf weltweit viele Millionen Menschen getötet wurden.

In Steinhagen wird der Opfer von Krieg und Gewalt am Volkstrauertag, dem 19. November, gedacht. Bürgermeister Klaus Besser wird am Gottesdienst in der Dorfkirche und den Gedenkveranstaltungen auf dem Kirchplatz und dem Alten Friedhof teilnehmen.

 

Copyright © 2018 Besser für Steinhagen. Alle Rechte vorbehalten.
Individualisierung vh-concept: Webdesign - Internet - Print
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.