Stellvertretende Bürgermeister

Die Wahl der stellvertretenden Bürgermeister, die Klaus Besser bei Repräsentationsaufgaben vertreten, ist für die erste Sitzung des Rates am 28. Oktober vorgesehen. Die Stellvertreter müssen nach der Gemeindeordnung für Nordrhein-Westfalen aus der Mitte des Rates in einem Wahlgang geheim gewählt werden. Nachdem die bisherige 1. Stellvertreterin, Hildegard Fuest, nicht wieder in den Rat gewählt wurde, wird für die SPD-Fraktion Udo Bolte kandidieren.

Die CDU-Fraktion nominiert Gerd Goldbecker und die Grünen Angelika Fritsch-Tumbusch. Da sich die Fraktionen auf einen einheitlichen Wahlvorschlag nach der Größe der Fraktionen verständigt haben, wird Udo Bolte als 1. Stellvertreter, Gerd Goldbecker als 2. Stellvertreter und Angelika Fritsch-Tumbusch als 3. Stellvertretende Bürgermeisterin kandidieren.
Nach der Hauptsatzung der Gemeinde Steinhagen hat der Bürgermeister drei ehrenamtliche Stellvertreter bzw. Stellvertreterinnen. Sie treten ihr Amt nach der Wahl am 28. Oktober an.

"Ich werde im Anschluss an die konstituierende Ratssitzung die ersten Termine bis zum Jahresende mit meinen Stellvertretern abstimmen. Dabei handelt es sich vor allem um Ehrungen aus Anlass von Altengeburtstagen und Ehejubiläen", so Klaus Besser. Allein dies sind jährlich rund 150 Repräsentationstermine, die Klaus Besser wegen seiner Hauptaufgabe als Verwaltungschef naturgemäß nicht alle wahrnehmen kann. 

 

Copyright © 2018 Besser für Steinhagen. Alle Rechte vorbehalten.
Individualisierung vh-concept: Webdesign - Internet - Print
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.