Soziales

Auch in Steinhagen müssen wir dafür sorgen, dass sich die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen Arm und Reich nicht verfestigen und so dauerhaft zu unterschiedlichen Lebenschancen führen. Menschen mit Behinderung gehören zu uns. Sie und Ihre Angehörigen gilt es zu unterstützen. Solidarität und Gerechtigkeit sind wesentliche Elemente einer sozialen Politik, für die ich stehe. Hierzu einige Beispiele:

KinderMit Unterstützung der Kreiswohnstättengenossenschaft Halle gilt es, den Nachbarschaftstreff in der Schumannstraße zu erhalten, da er für das Wohnquartier ein wichtiger Anlaufpunkt geworden ist.

Die Möglichkeiten des Steinhagen Passes für Menschen mit geringem Einkommen und Vermögen sollen weiter erhalten und ausgeweitet werden.

Steinhagener Tafel - Frau Rosenow

Der Laden für gebrauchte Kleidung wird von mir und der Gemeinde Steinhagen ausdrücklich unterstützt. Das ehrenamtliche Engagement der hier Arbeitenden ist anzuerkennen.

Kinderarmut ist leider auch in Steinhagen ein Thema. Sie gilt es entschlossen zu bekämpfen. In Einzelfällen kann auch mit Hilfe der Kinder- und Jugendstiftung wirksame Hilfe geleistet werden. Arme Kinder darf es aus meiner Sicht in einer so reichen Gemeinde wie Steinhagen in Zukunft nicht mehr geben. Ein Ziel, für dass es sich lohnt, mit ganzer Kraft einzutreten. 

 

Copyright © 2018 Besser für Steinhagen. Alle Rechte vorbehalten.
Individualisierung vh-concept: Webdesign - Internet - Print
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.