Aktueller Stand Lückenschluss A 33

Nachfolgend der aktuelle Stand des auf einer Länge von 26,9 km teilweise im Bau befindlichen Lückenschlusses der A 33 zwischen der A 2 in Bielefeld und der B 476 in Borgholzhausen:

Am weitesten fortgeschritten ist der Bau des Abschnitts 5B im Bielefelder Süden mit einer Länge von 6,4 km. Die Inbetriebnahme war ursprünglich Anfang 2010 geplant und ist jetzt für Mitte 2012 vorgesehen. Offiziell werden Witterungsgründe für die Bauverzögerung angegeben. Der Abschnitt kostet 109,3 Mio. €. Der im März 2006 ergangene Planfeststellungsbeschluss ist seit dem 9. Juli 2010 rechtskräftig. Mit dem Bau wurde im Juni 2007 begonnen. Von den 23 Brücken sind 22 fertiggestellt und eine noch in Bau. Seit April 2009 läuft der Streckenbau. Zu der Maßnahme zählt auch die Verlängerung des Ostwestfalendammes um 1,4 km für 13,1 Mio. €.

Seit 25. September 2009 ist auch der Abschnitt 6 Bielefeld-Steinhagen in Bau. Der Abschnitt ist 7,9 km lang und soll 90,4 Mio. € kosten. Außerdem hat sich die Gemeinde Steinhagen verpflichtet, auf ihre Kosten für über 500.000 € zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen durchzuführen, da die Trasse mitten durch die Gemeinde führt und die mit Beschluss vom Juni 2007 planfestgestellten Lärmschutzmaßnahmen für unzureichend angesehen werden. Der Planfeststellungsbeschluss ist seit August 2009 rechtskräftig. Von den insgesamt 20 Brücken ist bis jetzt eine fertiggestellt und 6 Brückenbauwerke sind vergeben bzw. im Bau. Wann mit dem Streckenbau begonnen werden kann ist ungewiß.  Auch das Datum der möglichen Verkehrsfreigabe ist noch nicht abzuschätzen. Die Gemeinde prüft die Installation von Fotovoltaikanlagen auf den Lärmschutzwänden und -wällen.

Der mit 12,6 km deutlich längste und mit 129,7 Mio. € auch teuerste Abschnitt 7.1 Halle-Borgholzhausen wurde im Juni 2011 planfestgestellt. Derzeit ist eine Klage der Umweltverbände beim Bundesverwaltungsgericht anhängig. Die sofortige Vollziehung des Planfeststellungsbeschlusses wurde angeordnet, so dass auch vor der Rechtskraft wie im Abschnitt 5B mit dem Bau begonnen werden kann. Termine für den Baubeginn und die Fertigstellung stehen noch nicht fest. Insgesamt müssen in diesem Abschnitt 38 Brücken gebaut werden. Auch die Stadt Halle will nach dem Vorbild Steinhagens zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen durchführen.

Die Gesamtkosten des 26,9 km langen Lückenschlusses einschließlich der Verlängerung des Ostwestfalendammes in Bielefeld werden somit rd. 342,5 Mio. € (ohne freiwilligen Lärmschutz) betragen.

Eingangs- und Schlussstatement von Bürgermeister Klaus Besser bei der Erörterung des Steinhagener Abschnitts im August 2005 finden Sie auf dieser Homepage unter Leistungsbilanz/A 33 als pdf-Dokumente. Weitere Informationen finden Sie im Internet auch auf der Homepage der Gemeinde Steinhagen unter www.steinhagen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.