Handlungs- und Entwicklungskonzept für Ortskern

Die Gemeinde Steinhagen hat entsprechend des einstimmigen Beschlusses des Rates vom 20. Juli 2011 Städtebauförderungsmittel zur Umsetzung des Handlungs- und Entwicklungskonzeptes für den Ortskern beantragt. Das fast 130 Seiten umfassende Konzept und der Antrag wurden Ende August bei der Bezirksregierung in Detmold eingereicht. Mit einer Entscheidung wird Mitte 2012 gerechnet.

Das Konzept und der Antrag mussten bis zum 31. August 2011 gestellt sein, um ab 2012 in den Genuss von Fördermitteln des Landes kommen zu können. Über den Antrag entscheidet das zuständige Ministerium in Düsseldorf nach einer entsprechenden Stellungnahme der Bezirksregierung in Detmold. Haupt- und Finanzausschuss hat am 15. September einstimmig dem Rat das Handlungs- und Entwicklungskonzept und die Sanierungssatzung empfohlen. Die CDU hat sich der Stimme enthalten, da sie noch keine Gelegenheit hatte in der Fraktion das Konzept abschließend zu beraten. Die endgültige Entscheidung traf der Rat am 28. September 2011. Außerdem wurden im Haushalt 2012 die notwendigen kommunalen Mittel bereitgestellt.

Das Handlungs- und Entwicklungskonzept umfasst 35 Einzelprojekte, darunter die Erstellung eines Konzeptes zum Stadtmarketing (mit externer Begleitung), einen Verfügungsfond zur Umsetzung von Maßnahmen des Stadtmarketings, Leerstandsmanagement, die Erarbeitung und Umsetzung eines Gestaltungskonzeptes für den Ortskern, Maßnahmen zur Pflege und zum Erhalt der Grünanlagen und des Baumbestandes, die Vernetzung von Fuß- und Radwegeverbindungen durch Querungshilfen und Kreisverkehre und die Umnutzung des Alten Friedhofes in eine Parkanlage.

Bis 2015 werden Aufwendungen von mehreren Millionen Euro entstehen. "Das ist mit einem Gesamtvolumen von fast 10 Mio. € das größte Maßnahmenbündel im Ortskern seit der Ortskernsanierung Ende der 70er Jahre", so Bürgermeister Klaus Besser. "In den nächsten Jahren wird viel Arbeit auf Rat und Verwaltung, aber auch auf die Eigentümer und Einzelhändler zukommen. Ich bin optimistisch, dass Düsseldorf die beantragten Städtbauförderungsmittel 2012 bewilligt. Wir sind im Gemeindehaushalt 2012 und den Folgejahren darauf vorbereitet".

Der am 14. Dezember vom Rat mit großer Mehrheit beschlossene Haushalt für 2012 stellt in einem eigenen Produkt die notwendigen Haushaltsmittel ab 2012 zur Verfügung. Erfahrungsgemäß wird im Juli oder August eines jeden Jahres über die endgültige Vergabe der Städtebauförderungsmittel vom Land entschieden. Der Sommer 2012 wird also für die Gemeinde Steinhagen spannend.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.