Fördermittel für Kita Laukshof

Die Kindertagesstätte Laukshof ist eine von 660 Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen, die bis 2014 aus Bundesmitteln gefördert wird.

Dies gab jetzt die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen bekannt. Die Förderliste ist unter www.fruehe-chancen.de im Internet veröffentlicht.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat eine Bundesinitiative gestartet, um Kinder mit hohem Sprachförderbedarf zu erreichen. In Nordrhein-Westfalen können über den gesamten Projektzeitraum bis Ende 2014 bis zu 880 Einrichtungen gefördert werden. In einer ersten Förderwelle, die zum März und April 2011 startet, erhalten die ersten 660 Einrichtungen in NRW eine Förderung. Darunter als einzige Einrichtung in Steinahgen die Kindertagesstätte Laukshof, die vom Bezirksverband der Arbeiterwohlfahrt betrieben wird.

Um im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens berücksichtigt werden zu können, mussten die Einrichtungen folgende Kriterien des Bundes erfüllen:

  • mindestens 40 öffentlich geförderte Plätze von Kindern bis zum Schuleintritt
  • jede Einrichtung muss Kinder unter drei Jahren betreuen.

Insgesamt 1.300 Einrichtungen und Verbünde haben sich aus Nordrhein-Westfalen für eine Förderung beworben und erfüllen die Kriterien des Bundes und des Landes. Die Landesregierung hat entschieden, dem Bund neben den o.g. Bundeskriterien insbesondere die Kindertageseinrich­tungen für eine Förderung vorzuschlagen, die eine besonders hohe Quote von Kindern haben, in deren Familien nicht vorrangig deutsch gesprochen wird.

"Bis Mitte 2011 fördert die Gemeinde Steinhagen die Einrichtung im Rahmen einer freiwllligen Leistung zusätzlich", so Klaus Besser. Seit 2009 hat die Gemeinde dafür 45.000 € aufgewendet. Für 2011 standen nur noch 12.500 € zur Verfügung. Mit den Mitteln des Bundes ist jetzt ein lückenloser Fortgang der Förderung von Sprache und Sozialkompetenz in der Einrichtung gewährleistet. Außerdem stehen der Kindertagesstätte nach einem Beschluss des Jugendhilfeausschusses des Kreises vom 26.01.2010 erhöhte Landesmittel als Schwerpunkteinrichtung in Höhe von 15.000 € jährlich zur Verfügung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.