Viele Investitionen im Jahr 2011

Im Jahr 2011 sind in Steinhagen zahlreiche Investitionsmaßnahmen durchgeführt worden. "Sowohl die privaten Investitionsmaßnahmen als auch die Maßnahmen der Gemeinde waren wichtige Faktoren zur Stärkung des Standortes Steinhagen", so Bürgermeister Klaus Besser.

2011 wurde an vielen Stellen gebaut. "Dies ist ein gutes Zeichen für die nach wie vor positive dynamische Entwicklung unserer Gemeinde", so Klaus Besser. "Unsere heimischen Bauhandwerker haben von den vielen Projekten provitiert".

Am Oberen Feld wurde das bestehende Betreute Wohnen um ein weiteres Gebäude mit Pflegewohngruppen und altengerechten Wohnungen durch den Verler Investor Vedder in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk erweitert. Zwei weitere Gebäude mit altengerechten Wohnungen sind im Baugebiet König durch die Firma Bövingloh zur Erweiterung der schon bestehenden Wohnanlage und durch die Firma Delta Bau in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst 2000 aus Gütersloh in Bau. Zum 1. November bezogen wurde die neue Wohnanlage auf der früheren Hofstelle Neumann am Esch.

Zahlreiche Bauvorhaben entstanden im Bereich der Bahnhofstraße oder sind in Planung oder in Bau. Die neue Brücke über die A 33 wurde im Dezember für den Verkehr freigegeben. Die Annette-Schlichte-Steinhäger-Stiftung plant die Errichtung von sieben Reihenhäusern als Ersatz für die abgebrochenen Wohnhäuser oberhalb der Bahnlinie. In unmittelbarer Nähe wurde auf dem Grundstück Ecke Waldbadstraße/Bahnhofstraße ein neuer Markant Lebensmittelmarkt der Familie Uhlemeyer und die neue Filiale der Volksbank Gütersloh für den Wohnbereich oberhalb der Bahnlinie im September eröffnet. Die Gemeinde saniert das Regenrückhaltebecken am Forellenweg/Ecke Bahnhofstraße. Auch im Ortskern zeichnen sich Investitionsvorhaben an der Bahnhofstraße gegenüber dem Geschäftszentrum und an den Parktaschen am Dorfteich ab. Dort hat Bethel 2011 mit dem Bau von 24 behindertengerechten Wohnungen in unmittelbarer Ortskernnähe begonnen.

Der landwirtschaftliche Betrieb Potthoff ist von Halle nach Steinhagen umgezogen und hat erheblich in die erworbene Immobilie auf dem Ströhen investiert. Der unter Denkmalschutz stehende Austmannshof wurde durch private Investitionen grundhaft saniert und der Bestand gesichert. Zudem wurde durch gezielte Investitionen in Zusammenwirken mit dem Zucht-, Reit- und Fahrverein die Pferdehaltung in unmittelbarer Nähe zum Reitsportzentrum attraktiv erneuert und eine Besamungsstation für die Pferdezucht eingerichtet.

"Zudem haben zahlreiche Steinhagener Firmen in betriebliche Erweiterungen investiert", so Klaus Besser. Die Gemeinde selbst hat im Oktober 2011 mit der Errichtung der neuen Mensa begonnen und die 2009 und 2010 gestartete Sanierung der Sporthalle am Schulzentrum in den Sommerferien 2011 abgeschlossen.

"Auch 2012 verspricht ein ereignisreiches Jahr zu werden. Das Bild der Gemeinde wird sich weiter verändern", so Klaus Besser.

In Steinhagen geht es nach den schwierigen Jahren 2009 und 2010 ab 2011 wieder rund.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.