Kommunalwahl in Fivizzano im Mai

Steinhagens italienische Partnerstadt Fivizzano bereitet sich auf die bevorstehende Kommunalwahl vor. Gesucht werden derzeit auch Kandidaten für die Nachfolge von Bürgermeister Paolo Grassi, der zuletzt im November 2018 in Steinhagen war.

“Paolo Grassi scheidet altersbedingt aus und hat dies bereits beim Besuch der Steinhagener Delegation aus Anlass des 30jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Anfang Oktober 2018 in Fivizzano bekannt gegeben. Wie damals versprochen, war er im November noch einmal in Steinhagen“, so Bürgermeister Klaus Besser.

“Derzeit werden die Kandidatinnen und Kandidaten für die anstehenden Kommunalwahlen und in diesem Zusammenhang auch für die Nachfolge von Bürgermeister Grassi nominiert“, so Besser. In den italienischen Lokalzeitungen wurden auch bereits drei Namen genannt. Gianluigi Giannetti  ist von dem bisher in Fivizzano dominierenden Mitte-Links-Bündnis als Bewerber benannt worden. Der 45jährige Familienvater ist in Fivizzano vielfältig ehrenamtlich tätig, wohnt im Ortsteil Verrucola und gilt als überzeugter Europäer. So hat er sich bereits eindeutig für die Intensivierung der Städtepartnerschaft mit Steinhagen und den Abschluss eines Freundschaftsabkommens mit der Baden-Württembergischen Kommune Engelsbrand ausgesprochen. Ob es Gegenkandidaten gibt, steht noch nicht fest. Im Gespräch ist noch ein Bewerber der rechten Gruppierungen, Giacomo Perfigli und der derzeitige Bürgermeister der kleinen Nachbarkommune Casola, Riccardo Ballerini.

“Nach der Kommunalwahl werde ich mit dem neuen Amtsinhaber sofort Kontakt aufnehmen und ihn zu einem Besuch in Steinhagen einladen“, kündigt Bürgermeister Klaus Besser an. Gewählt wird am 26. Mai 2019. An dem Tag werden wie in Deutschland auch in Italien die Abgeordneten für das Europaparlament gewählt.