Betriebs- und Bauausschuss beschließen Haushalt 2020

Am 21. November 2019 begannen der Betriebsausschuss des Abwasserbetriebes und der Bauausschuss mit den Haushaltsplanberatungen für 2020. Der Haushaltsentwurf mit Anlagen, der Entwurf des WIrtschaftsplanes des Abwasserbetriebes und   die Einladungen und Vorlagen zu den Sitzungen sind auf der Homepage der Gemeinde unter www.steinhagen.de veröffentlicht.

Der Haushalt wurde dem Rat einstimmig zur Annahme empfohlen. Der Betriebsausschuss empfahl einstimmig die Verabschiedung des Wirtschaftsplans für den Abwasserbetrieb.

Außerdem stand die Beratung über die Eingaben im Rahmen der vorgezogenen Bürger- und Behördenbeteiligung zum Bebauungsplan Finkenstraße auf der Tagesordnung des Bauausschusses. Unter anderem durch eine Verminderung der Wohnungszahl um 10 Prozent, kleinere Gebäude und zusätzliche Parkplätze sowie eine zwingende Eingrünung der Baugrundstücke wird den Einwendungen der Bürgerinnen und Bürger überwiegend gefolgt. Mit den Stimmen von SPD, Grünen und FDP hat der Ausschuss dem Rat die Abwägungsvorschläge empfohlen. Die CDU sprach sich gegen die Planungen aus. Planungsziel ist, die vorhandenen 10 Mehrfamilienhäuser durch fünf Neubauten mit verschiedenen Wohnungsgrößen und modernen Standards zu ersetzen. Vorhabenträgerin ist die Kreiswohnstättengenossenschaft Halle. Es soll preiswerter Mietwohnungsbau, teilweise mit öffentlicher Förderung entstehen, durch die niedrige Mieten garantiert sind.

Die umfangreiche Vorlage ist ebenfalls im Internet veröffentlicht. "Im Frühjahr 2020 soll dann die zweite Offenlage des Planentwurfs erfolgen. Dann sind erneut über 35 Fachbehörden und alle Bürgerinnen und Bürger zur Mitwirkung aufgerufen", so Bürgermeister Klaus Besser. Nach Verabschiedung des Bebauungsplanes als Satzung kann mit dem Mietwohnungsbau begonnen werden. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.