Gemeinde versendete Steuer- und Gebührenbescheide

Die Gemeinde Steinhagen hat wie in jedem Jahr im Januar die Abgabenbescheide versandt. "Insgesamt haben wir ab dem 18. Januar über 8000 Bescheide über Grundsteuer, Müllabfuhrgebühren und Hundesteuer den Abgabeschuldnern zugesandt“, so Bürgermeister Klaus Besser.

In diesem Jahr liegen den Bescheiden ausnahmsweise Anlagen zur Erstellung eines neuen Mitspiegels bei.

Rund 1650 Hundehalter werden ihre Bescheide und neue Hundesteuermarken, gültig für die Jahre 2020 und 2021, erhalten.

Der Hebesatz der Grundsteuer bleibt unverändert. Die Abfallgebühren für die Restmülltonne verringern sich um rd. 5 %. Die Gebührentarife für die Komposttonne bleiben stabil.
Grund für die Senkung der Restmüllgebühr ist die Einstellung eines Gebührenüberschusses aus dem Jahr 2016 in die Gebührenkalkulation 2020. Da der Kreis Gütersloh seine Entgelte für die Entsorgung von Rest- und Sperrmüll sowie von Bioabfällen zum 01.01.2020 erhöht hat, ist mit einer Gebührenerhöhung für die Restmüll- und Komposttonne zum 01.01.2021 zu rechnen.

Wie in jedem Jahr werden Ende Januar außerdem die Abrechnungen der Gemeindewerke Steinhagen GmbH und die Gebührenbescheide der Gemeinde Steinhagen für die Kanalbenutzungsgebühren versandt. Die Stromkosten steigen wie fast überall in Deutschland 2020 an, während in Steinhagen die Tarife der Gemeindewerke für Gas und Wärme konstant bleiben. Die Schmutzwassergebühr steigt, die Oberflächenwassergebühr wird gesenkt. Die Gebührensatzungen sind auf der Homepage der Gemeinde Steinhagen unter www.steinhagen.de veröffentlicht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.