Paolo Grassi ist gestorben

Paolo Grassi, der langjährige Bürgermeister von Steinhagens italienischer Partnerstadt Fivizzano, ist am 16. März im Krankenhaus in Massa an den Folgen der Corona-Virus Erkrankung gestorben.

Bürgermeister Klaus Besser hat der Familie des Verstorbenen seine Anteilnahme ausgedrückt. "Ich habe Paolo Grassi zuletzt beim Besuch des Bundespräsidenten in Fivizzano am 25. August 2019 getroffen und es gibt noch schöne Bilder, wo wir mit einem Glas Sekt anstoßen", erinnert sich Bürgermeister Klaus Besser. Im Oktober 2018 feierte er mit einer Delegation aus Steinhagen noch das 30jährige Bestehen der Städtepartnerschaft und besuchte im Dezember 2018 zum letzten Mal den Steinhagener Weihnachtsmarkt.

Grassi war 10 Jahre Bürgermeister von Fivizzano und im Mai 2019 aus dem Amt ausgeschieden.

"Mit ihm verlieren wir einen großen Förderer der Freundschaft zwischen unseren Kommunen, einen wahren Europäser und einen Menschen, dem der Einsatz für Frieden und Freiheit immer wichtig war. Wir sind sehr traurig".

Da wegen der Ausgangssperren in Italien derzeit eine Trauerfeier oder die Versendung von Trauerkarten nicht möglich ist, hat der stellvertretende Bürgermeister die Bewohner Fivizzanos über das Internet aufgerufen, als Zeichen der Trauer und Anteilnahme jeden Abend ab 21Uhr Kerzen auf Balkone und in Fenster zu stellen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.